Col d’Ibardin & Saint Jean-de-Luz

Der Gipfel des Col d’Ibardin ist eine eigene kleine Welt. Durch pyrenäische Wälder schlängelt sich idyllisch die Straße nach oben. Oben angekommen steht man erstens halb noch in Frankreich und halb schon in Spanien, zweitens steht man in einem “Shopping-Village”. Klamotten- und Lebensmittelläden drängen sich neben Imbiss-Buden. Kaum zu glauben, unwirklich. 😉 Viel ist baskisch geprägt, zudem sind spanische Leckereien und spanischer Wein das begehrte Ziel. Auch “spanisch günstig” getankt wird auf dem Gipfel. Wie gesagt, eine Welt für sich, die man gesehen und erlebt haben muss.

Der Tag startete wettertechnisch durchwachsen, da es hier gestern Nachmittag heftig gewitterte. Es wurde aber immer besser und die morgendlichen Wolkenformationen hatten auch ihren besonderen Reiz.

Blick auf die Pyrenäen

Blick auf Saint Jean-de-Luz und den Atlantik


Nach unserem Shopping 😉 ging es nach Saint Jean-de-Luz zum Bummeln. Zwischendrin haben wir uns leckere Muscheln schmecken lassen.



Wusstet Ihr eigentlich, dass Espandrilles ursprünglich aus dem Baskenland kommen? Es gibt sie hier in allen Formen und Farben. Derzeit sind sie ja auch bei uns wieder en vogue. 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s