Lübeck – Ein erster Stadtspaziergang

Nachdem wir am 23.12. und 24.12. Lübeck kurz kennengelernt hatten, haben wir heute einen etwas längeren Stadtspaziergang unternommen.

Klar – das Holstentor muss bestaunt werden. Es neigt sich auf der einen Seite schon sehr zur Seite. Huih! 1464-1478 im spätgotischem Stil erbaut, ist es das einzige spätmittelalterliche Stadttor, das heute in Deutschland noch vollständig erhalten ist.

Holstentor Lübeck am 1. Weihnachtsfeiertag 2016


Kurz vor dem Holstentor überquert man, vom Bahnhof kommend, die sogenannte Puppenbrücke. Merkur – Gott der Händler und Diebe – begrüßt Lübecks Gäste mit dem blanken Hinterteil.

Gott Merkur auf der Lübecker Puppenbrücke


Die alten Salzspeicher Lübecks an der Obertrave, direkt am Holstentor…

Lieben Sie Brahms?“… 🙂

Brahms-Statue mit der Musikhochschule am gegenüberliegenden Ufer der Obertrave


Der prächtige Straßenzug der Großen Petersgrube, die reizende Kleine Petersgrube und der Kolk bieten, neben tollen Fassaden und Blickwinkeln, auch jede Menge nette Schaufenster mit den herzallerliebsten Auslagen und Schaustücken. Das hat mich verzaubert. 






Und ob man nun Marzipan mag oder nicht – an Niederegger kommt in Lübeck Niemand vorbei. Und das meine ich im besten Sinne des Wortes. Die frischen Marzipan-Waffeln sind eine Sünde wert! 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s