Wanderung Dolcedo – Molini di Prelà – Valloria – Santa Marta – Dolcedo


Wieder eine tolle Rundwanderung! Die Täler von Imperia sind Täler, in denen quasi “Milch und Honig fließen”, oder vielmehr Ölbäume und Obstbäume in aller Pracht wachsen, gedeihen und Früchte tragen. 

Nach einem Frühstück in Dolcedo (80m) mit Cappuccino und Brioche ging es los. 

Erstes Ziel war Molino di Prelà. Auch so ein netter Ort mit entspannter Atmosphäre. Über eine alte Brücke, den Ponte Ca’Sottane, geht es in den Ort.

Dann weiter hinauf auf 345m zum Dorf Valloria. Aus der Not, ein aussterbendes und verfallendes Dorf attraktiver zu machen, entstand die Idee der “Bunten Türen”. Seit 1994 werden im Juli regelmäßig Künstler eingeladen, Türen zu verschönern. Spannend der Gang durchs heutige Dorf. Hier nur ein paar wenige Beispiele:




Über das kleine Kirchlein Santuario della Madonna del Piano – mit herrlichem Blick ins Tal und aufs Meer…


…wandern wir weiter zum höchsten Punkt der Wanderung auf 695m Höhe, der kleinen Kirche Santa Marta. Inzwischen sieht es nach Gewitter aus. Es kam aber nie an. 🙂


Durch das Tal des Aquasanta-Bachs wandern wir zurück nach Dolcedo, wo wir uns glücklich erst mal ein Eis gönnen. 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s