Rundwanderung den Ströhmfeldweg entlang zur Hohenneuffen

Im Blütenmeer der Obstbäume sind wir am 22. April zur Burg Hohenneuffen gewandert. Das Wetter war genial und die Wanderung Genuss pur.

Bereits der Aufstieg auf den Jusi hat sich gelohnt.

Grüner geht’s nicht…

Burg Hohenneuffen – schöner Biergarten, beeindruckende Ausblicke

DIE haben noch bessere Aussichten 😊

Rundwanderung Mössingen – Dreifürstensteig – Bergrutsch am Hirschkopf – Farrenberg und zurück

32 Grad zeigt unser Thermometer heute an. Wir ahnten es und sind daher früh los zu unserer Rundwanderung “Früchtetrauf” – sehr zu empfehlen!  Tolle Strecke, schattenspendende Waldwege inclusive, tolle Aussichten, super ausgeschildert! Lädt zum Nachmachen und Wiedermachen ein. Bergauf geht’s ganz schön, aber es lohnt sich. 

Immer den Äpfeln nach, dann kann Nix schiefgehen…

Vom Dreifürstenstein (854 m ü. N.N.) aus ein Traumblick auf die Hohenzollern, davor Beuren.


Nächstes Ziel der sogenannte Bergrutsch am Hirschkopf. Die Schwäbische Alb wandert, zieht sich zurück; 1983 bei Mössingen etwas heftiger als üblich. Sehr eindrücklicher Anblick und das Gelände mit Vorsicht zu genießen.


Auf dem Weg erwarten den Wanderer zudem zwei tolle Ruhepunkte. Ich liebe ja zu schaukeln… 😊

Zum Schluss noch durch die Streuobstwiesen bei Mössingen. Schön war’s! 

 

Ausflugtipp: Lenningen

Ihr wohnt sowieso oder temporär im Großraum Stuttgart? Dann empfehle ich einen Ausflug in die Gemeinde Lenningen. Ihr habt dort vielfältige Wandermöglichkeiten und die Spezialitäten der Genussregion Schwäbische Alb kommen auch ich zu kurz. Obst, Obstbrände, Mehl von kleinen eigenständigen Getreidemühlen, gemütliche Gasthäuser,… – und die leckeren Kuchen, Torten und Brote vom Sulzburghof in Unterlenningen.

Rundwanderung Beuren -Erkenbrechtsweiler – Hohenneuffen – Beuren

Ein schöner Tag im Spätherbst und die Wanderwege locken… 😊🍁🍂

Wir starten in Beuren am Freilichtmuseum und wandern erst mal hoch zum Beurener Fels.

Informationstafel auf dem Weg zum Beurener Fels


Oben angekommen haben wir einen tollen Blick auf den Hohenneuffen.


Der erste Schnee der “Saison” für mich


Die Teck haben wir ebenfalls oft im Blick.


Erkenbrechtsweiler empfängt uns mit der Rekonstruktion eines keltischen Tors.



Burg Hohenneuffen im Dunst. Ein schöner Blick – da wollen wir hin. 😊


Von der Hohenneuffen wandern wir zurück zum Startpunkt und belohnen uns anschließend mit Kaffee und Kuchen im Sulzburghof. So lecker! 

Rundwanderung Wiesensteig – Bläsiberg – Reußenstein – Schertelshöhle – Filsursprung – Wiesensteig

Was war das noch mal für ein toller September-Sonntag! Es wird Herbst, unsere Schatten werden länger, aber dafür haben wir ideales Wanderwetter. 


Wiesensteig war unser Startpunkt. Die A8 lärmt anfangs noch ein bisschen, es wird aber schnell ruhiger.

Wir empfehlen Rundwanderung 2 aus dem sehr guten Flyer, den Ihr zum Beispiel am Wiesensteiger Rathaus in einem kleinen Kästchen kostenlos vorfindet. Allerdings haben wir die Wanderung nicht am Parkplatz Papiermühle gestartet. Die Wanderung mit dem nördlichen “Bogen” zu starten (zunächst über Bläsiberg und Bläsihöfe), scheint uns die bessere Wahl. Man ist morgens eher in der Sonne und zur Mittagszeit auch hin und wieder im Wald.

Über die Bläsi- und Eckhöfe geht es Richtung Reußenstein.



Tolle Blicke auf die Burg und von der Burg…

Aus dem Wald taucht Ruine Reußenstein plötzlich auf





Geklettert wird am Reußenstein auch


Über “Stäffele” mitten im Wald geht es zur Schertelshöhle


Aus kompletter Begeisterung für die superleckeren Kuchen, die wir dort gegessen haben, hab ich doch glatt vergessen zu fotografieren. Den Besuch der Schertelshöhle und des dortigen Rasthauses kann ich nur wärmstens empfehlen! Betrieben vom Höhlenverein Westerheim e.V. wird man superfreundlich an der Selbstbedienungstheke empfangen und bedient. Die Sonnenterrasse lässt einen dann den Kuchen oder die Wurst noch mal so gut schmecken.  


Über das Hasental gelangen wir zum Filsursprung.

Hasental


Da taucht sie plötzlich auf, die Fils…


Weshalb hat Wiesensteig eigentlich einen Elefanten im Wappen?! Das müssen wir noch herausfinden.