Cervo


Cervo – kleine Küstensradt am östlichen Ende der Blumenriviera – hat uns sehr überrascht und entzückt. Was für ein nettes kleines Städtchen. In den engen Gassen der Altstadt zu bummeln und an jeder Ecke was Neues zu entdecken, macht riesigen Spaß. Zudem ist die Altstadt autofrei. Käme auch kein Auto durch. 😉 Nur die kleinen “Dreiräder” von Piaggio haben eine Chance.

Meister Geppettos Werkstatt haben wir übrigens auch entdeckt. Geppetto?! Hallo?! Kennt Ihr! Der Vater Pinocchios quasi. Damit bin ich aufgewachsen. 😊 Wer braucht Heidi, wenn er Pinocchio haben kann…? 😉



Unsere Mittagspause haben wir auf einer Restaurantterrasse mit direktem Blick auf Meer und Stadtkirche verbracht. Traumhaft! Und das Essen sehr lecker.


Und dann haben wir noch eine schöne Wanderung auf den Colle di Cervo gemacht. Ja, es war schweißtreibend, aber die wundervollen Ausblicke und die schöne Landschaft (Olivenhaine, Kiefernwälder, Macchia) haben jede Sekunde der Mühe belohnt.